Die Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst genießen für ihre Werke Schutz nach Maßgabe des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz). Werke der sogenannten „schönen Künste“ sind also bereits nach dem Gesetz geschützt. Eine gesonderte Rechteinhaberschaftserklärung wie etwa im englischen Common-Law Rechtskreis bedarf es daher im deutschen und europäischem (Kontinental-)Recht nicht.

Hierzu gehören neben der Darstellung von etwa Bildwerken (Fotografien, Zeichnungen, Malerarbeiten, Computergrafiken) auch Sammelwerke und Datenbanken und Computerprogramme (Software), soweit sie eine bestimmte Gestaltungshöhe erreicht haben.

Wurde Ihr Werk unbefugt genutzt, umgestaltet oder öffentlich verbreitet? Sprechen Sie mich an, damit wir herausfinden können, wie ich Ihnen helfen kann!